Umlageabrechnungen

Betriebskosten, Heizkosten, Fernwärme

Die Umlageabrechnungen bieten den gesamten Abrechnungsprozess und die Berechnung neuer Umlagen - gemeinsames oder getrenntes Verfahren - mit vielen Auswertungsdaten, Kostenbelegliste, Lohnanteilausweisungen (automatisch aus der Buchhaltung oder manuell nachgetragen), Gesamtumlagenübersicht aller Mieter, Gesamtabrechnungsübersicht und die einzelnen Berechnungen im Detail. Dabei können die beteiligten Konten einfach aus dem Kontenplan des Objektes zur Teilnahme ausgewählt oder entfernt und die Daten zu den jeweiligen Umlagekosten der Buchhaltung entnommen werden. Für besondere Abrechnungswünsche ist es ebenso möglich, die einzelnen Kosten manuell einzutragen - zum Beispiel bei der Erstnutzung ohne Vorlaufdaten - oder zu korrigieren. Dokumentenvorlagen für die Abrechnungsschreiben und Bescheinigungen der Lohnkostenanteile (§ 35 a) werden mitgeliefert. Die Sollstellungen der Abrechnungsergebnisse und die terminierte Sollstellung der Mietänderung durch die neuen Umlagevorschüsse können automatisch durchgeführt werden. Jahresabrechnung oder Teilabrechnung der Kostenumlagen für einen wählbaren Zeitraum bis 12 Monate Kostendaten wahlweise durch Übernahme aus der Buchhaltung oder manuell Einfache Zuweisung von Verteilschlüsseln oder Verbrauchsschlüsseln zu den einzelnen Kostenkonten Wahlweise Abrechnung der Soll- oder Ist-Vorschüsse (geforderte oder tatsächlich gezahlte Umlagevorschüsse für den abzurechnenden Zeitraum) Gesamtkosten des Objektes gemäß den teilnehmenden Kostenkonten (editierbar); Erläuterungen zu den Kostenpositionen möglich Belegliste zu den beteiligen Kostenkonten und den gebuchten Kosten aus der Buchhaltung möglich (bei direkter Nutzung der Kostendaten aus der Buchhaltung Soll- bzw. Ist- Umlagevorschuß-Tabellen zu den einzelnen Mietern mit Jahressummen, Monatssummen und Objektsumme. Mieter- und Vormieter-Abrechnungen gemäß den belegten Zeiträumen und den Verteil- und Verbrauchsschlüsseln der Kostenkonten; Verbrauchswerte-Erfassung zu allen beteiligten Mietern  Zusätzliche Eingabefelder je Abrechnung zur Erweiterung der Abrechnung mit mieterspezifischen Kosten Abrechnung der Umlagevorschüsse mit Ermittlung einer Nachforderung bzw. eines Guthabens; Bei Teilbelegung verschiedener Mieter im Abrechnungszeitraum erfolgt eine tag- und verbrauchsgenaue Aufteilung und getrennte Abrechnung für die beteiligten Mieter und Vormieter Berechnung der neuen Umlagen mit Festlegung des Gültigkeitstermins Buchung der Nachforderungen oder Guthaben je Mieter inkl. Belegdetailnachweis und Belastung der Mieterkonten mit der ermittelten Nachforderung bzw. dem Guthaben zur weiteren Bearbeitung der Zahlungsverkehre, mit einfacher Auszahlungsmöglichkeit von Guhaben; Abrechnung / Neuberechnung der neuen Umlage wahlweise kombinierbar Dokumentenvorlagen zur Abrechnung inkl. Anschreiben, editierbar Ausdruck der erforderlichen Buchungs-, Wohnungs- und Mieterdaten für die Weitergabe an Abrechnungsfirmen möglich. Exportfunktion der Abrechnungsdaten z. B. für eine externe Weiterverarbeitung Wiederholung der Abrechnungen (Korrektur) unter Berücksichtigung der Altabrechnungen möglich Terminstellung der neuen Umlagen zu einem wählbaren Termin mit automatischer Eintragung der geänderten Umlage in der Sollmiete Umsatzsteuer Ausweisung und Nettoabrechnung für gewerbliche Mieter Lohnkostenausweisung für Mieter
Buchungen zu Kosten
Lohnkostenanteile
Beteiligte Konten zuweisen
Kostenkonten mit Daten aus der Buchhaltung
Verbrauchswerte
Umlagevorschüsse
Nebenkosten Abrechnungsübersicht
Einzelabrechnungen Mieter
Kostenlose Informationen 034907-309001
Alle Software-Produkte sind für Windows 10, 8, 7, Vista, XP entwickelt.
Copyright © 2017 Digisoft - alle Rechte vorbehalten!

Umlageabrechnungen

Betriebskosten, Heizkosten, Fernwärme

Die Umlageabrechnungen bieten den gesamten Abrechnungsprozess und die Berechnung neuer Umlagen - gemeinsames oder getrenntes Verfahren - mit vielen Auswertungsdaten, Kostenbelegliste, Lohnanteilausweisungen (automatisch aus der Buchhaltung oder manuell nachgetragen), Gesamtumlagenübersicht aller Mieter, Gesamtabrechnungsübersicht und die einzelnen Berechnungen im Detail. Dabei können die beteiligten Konten einfach aus dem Kontenplan des Objektes zur Teilnahme ausgewählt oder entfernt und die Daten zu den jeweiligen Umlagekosten der Buchhaltung entnommen werden. Für besondere Abrechnungswünsche ist es ebenso möglich, die einzelnen Kosten manuell einzutragen - zum Beispiel bei der Erstnutzung ohne Vorlaufdaten - oder zu korrigieren. Dokumentenvorlagen für die Abrechnungsschreiben und Bescheinigungen der Lohnkostenanteile (§ 35 a) werden mitgeliefert. Die Sollstellungen der Abrechnungsergebnisse und die terminierte Sollstellung der Mietänderung durch die neuen Umlagevorschüsse können automatisch durchgeführt werden. Jahresabrechnung oder Teilabrechnung der Kostenumlagen für einen wählbaren Zeitraum bis 12 Monate Kostendaten wahlweise durch Übernahme aus der Buchhaltung oder manuell Einfache Zuweisung von Verteilschlüsseln oder Verbrauchsschlüsseln zu den einzelnen Kostenkonten Wahlweise Abrechnung der Soll- oder Ist- Vorschüsse (geforderte oder tatsächlich gezahlte Umlagevorschüsse für den abzurechnenden Zeitraum) Gesamtkosten des Objektes gemäß den teilnehmenden Kostenkonten (editierbar); Erläuterungen zu den Kostenpositionen möglich Belegliste zu den beteiligen Kostenkonten und den gebuchten Kosten aus der Buchhaltung möglich (bei direkter Nutzung der Kostendaten aus der Buchhaltung Soll- bzw. Ist- Umlagevorschuß-Tabellen zu den einzelnen Mietern mit Jahressummen, Monatssummen und Objektsumme. Mieter- und Vormieter-Abrechnungen gemäß den belegten Zeiträumen und den Verteil- und Verbrauchsschlüsseln der Kostenkonten; Verbrauchswerte-Erfassung zu allen beteiligten Mietern  Zusätzliche Eingabefelder je Abrechnung zur Erweiterung der Abrechnung mit mieterspezifischen Kosten Abrechnung der Umlagevorschüsse mit Ermittlung einer Nachforderung bzw. eines Guthabens; Bei Teilbelegung verschiedener Mieter im Abrechnungszeitraum erfolgt eine tag- und verbrauchsgenaue Aufteilung und getrennte Abrechnung für die beteiligten Mieter und Vormieter Berechnung der neuen Umlagen mit Festlegung des Gültigkeitstermins Buchung der Nachforderungen oder Guthaben je Mieter inkl. Belegdetailnachweis und Belastung der Mieterkonten mit der ermittelten Nachforderung bzw. dem Guthaben zur weiteren Bearbeitung der Zahlungsverkehre, mit einfacher Auszahlungsmöglichkeit von Guhaben; Abrechnung / Neuberechnung der neuen Umlage wahlweise kombinierbar Dokumentenvorlagen zur Abrechnung inkl. Anschreiben, editierbar Ausdruck der erforderlichen Buchungs-, Wohnungs- und Mieterdaten für die Weitergabe an Abrechnungsfirmen möglich. Exportfunktion der Abrechnungsdaten z. B. für eine externe Weiterverarbeitung Wiederholung der Abrechnungen (Korrektur) unter Berücksichtigung der Altabrechnungen möglich Terminstellung der neuen Umlagen zu einem wählbaren Termin mit automatischer Eintragung der geänderten Umlage in der Sollmiete Umsatzsteuer Ausweisung und Nettoabrechnung für gewerbliche Mieter Lohnkostenausweisung für Mieter
Buchungen zu Kosten
Lohnkostenanteile
Beteiligte Konten zuweisen
Kostenkonten mit Daten aus der Buchhaltung
Verbrauchswerte
Umlagevorschüsse
Nebenkosten Abrechnungsübersicht
Einzelabrechnungen Mieter
Alle Software-Produkte sind für Windows 10, 8, 7, Vista, XP entwickelt.
Copyright © 2017 Digisoft - alle Rechte vorbehalten!